Wir über uns
Vorstand
Terminkalender
Das Jahr 2018
Das Jahr 2017
Das Jahr 2016
Das Jahr 2015
Das Jahr 2014
Spendenshop
Impressum
Links
     
 

Chorleiter:       Musikdirektor FDB Rolf Pohle
Vorsitzender:   Christian Fechtner

14.12.2014  Advents- und Weihnachtssingen

Bildet die Weihnachtsfeier den geselligen Abschluss des Chorjahres, so ist unser Advents-und Weihnachtssingen der musikalische Abschluss.
Bereits zum 38. Mal luden wir die Birker Bevölkerung ein, mit uns und dem Lohmarer Blasorchester, den Abend des dritten Advent zu genießen.
Während der musikalischen Vorträge war es im Innenhof der Gaststätte Fielenbach wieder knubbelvoll und bei Glühwein und Reibekuchen war es auch nicht mehr so kalt.

14.12.2014  Advents- und Weihnachtssingen

Bildet die Weihnachtsfeier den geselligen Abschluss des Chorjahres, so ist unser Advents-und Weihnachtssingen der musikalische Abschluss.
Bereits zum 38. Mal luden wir die Birker Bevölkerung ein, mit uns und dem Lohmarer Blasorchester, den Abend des dritten Advent zu genießen.
Während der musikalischen Vorträge war es im Innenhof der Gaststätte Fielenbach wieder knubbelvoll und bei Glühwein und Reibekuchen war es auch nicht mehr so kalt.


13.12.2014   Weihnachtsfeier

Den geselligen Abschluss des Chorjahres feiern wir mit unserer Weihnachtsfeier.
Im weihnachtlich geschmückten Saal unseres Vereinslokals "Fielenbach"  eröffnete der Chor unter dem Dirigat von Klemens Bönninghausen die Feier mit drei weihnachtlichen Liedern.
Vorab begrüßte Christian Fechtner die zahlreich erschienenen Gäste und stimmte diese auf die nächsten Stunden ein.

Ein fester Bestandteil dieser Feier ist die Ehrung verdienter Sänger.
So wurden dieses Jahr durch Peter Hennekeuser, Vorsitzender der Gruppe Aggertal im Chorverband Rhein-Sieg, und Christian Fechtner folgende Sänger geehrt:

20 Jahre                Archivar                        Michael Schenkel
25 Jahre                Singen im "Liederkranz"    Dr. Heinz Immekeppel
65 Jahre                Singen in einem Chor       Erich Fischer

Vom Chorverband gab es die Urkunden und Medaillen, vom Vorsitzenden des Männerchores eine Flasche Wein.

Das anschließende Programm wurde ausschließlich von eigenen Kräften gestaltet.
So traten Dr. Heinz Immekeppel, Hildegard Grund, Reinhold Kraus, Ernst Röthe und Jürgen Birkendorf an das Pult und unterhielten uns mit Geschichten und Sketchen.
Das von der Gaststätte Fielenbach wieder hervorragend zubereitete Essen sorgte ebenfalls für gute Stimmung, wie der anschließende Auftritt unseres Sängers Stefan Kever als Nikolaus.
Mit heiteren Begebenheiten aus dem Chorleben sorgte er für manchen Lacher und sein Knecht Rupprecht ( Roland Tallack ) hatte nicht viel Schläge zu verteilen.
So war auch dies wieder eine rundherum gelungene Veranstaltung.


07.12.2014 Weihnachtsmarkt Lohmar

Der Männerchor "Liederkranz" Birk sang zum ersten Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Lohmar.
Der Auftritt fand entsprechenden Anklang, da der Gesang über Lautsprecher auf dem gesamten Weihnachtsmarkt zu hören war.
Der Chor war sehr gut vertreten und sang sechs Weihnachtslieder.


23.11.2014 Gottesdienstgestaltung

An diesem Sonntag war für unseren Chor ein besonderer Auftritt.
Galt es doch unserem verstorbenen Sänger, Manfred Urban, im Rahmen des Ewigkeits- gottesdienstes in der ev. Kirche, Birk musikalisch zu gedenken.
Im voll besetzen Gotteshaus sangen wir unter dem Dirigat von Klemens Bönninghausen fünf geistliche Werke.
An den Reaktionen der Gottesdienstbesucher konnten wir erkennen, dass unser Auftritt einen würdevollen Rahmen des Gottesdienstes bot.


20.09.2014
Liederkranz Birk auf Tour

Das Stoßgebet von Reinhold Kraus, der mit Unterstützung von Bernd Grund und Dedo Berger eine Fahrt ins Windecker Ländchen organisiert hatte, fand Erhörung: Strömte vormittags noch der Regen aus grauen Wolken, so klarte kurz vor Abfahrt am Bürgerhaus Birk das Wetter auf und bescherte den Ausflüglerinnen und Ausflüglern einen sonnigen Herbsttag.
Zunächst ging es mit dem Bus über Ruppichteroth nach Rossel ins Siegtal und von dort über Schladern und Rosbach hinauf zum Besucherbergwerk Grube Siberhardt in der Nähe von Öttershagen.
Dort konnte man ausgerüstet mit Helm und wasserdichtem Umhang untertage gehen und die bis ins Mittelalter zurück reichenden Spuren der Erzgewinnung erkunden.
Diejenigen, die lieber das Tageslicht dem Abstieg in die Unterwelt vorzogen, konnten sich bei Kaffe und Kuchen einen Dokumentarfilm über das harte Leben der früheren Grubenarbeiter, aber auch über die unermüdliche ehrenamtliche Engagement der heutigen Fördervereinsmitglieder machen, die sich den Erhalt und die Förderung der Bergbau- und Hüttentradition auf ihre Fahne geschrieben haben.

Nach diesen interessanten Eindrücken ging es – für einige zu Fuß, für einige mit dem Bus – weiter, hinaus aus dem Rhein-Sieg-Kreis in den Oberbergischen Kreis zu der inmitten von Wäldern in einem idyllischen Tal vor den Toren von Waldbröhl gelegenen Vierbuchermühle.
Nach einer kurzen Wanderung schmeckte das erste Getränk, für die Mehrzahl ein kühles Bier, besonders gut.
Doch schon kurz nach dem ersten Schluck vertrieb ein heftiger Schauer die Ausflügler aus dem Biergarten in Innere des Lokals.
Dort war bereits eine große Tafel gedeckt und kurz darauf begeisterte die Küche des Hauses mit sehr guten Speisen.
Viel zu schnell verging die gesellige Zeit und schon riefen die Organisatoren zur Heimfahrt nach Birk auf.


18.07.2014    "letzte Probe" vor den Ferien

Die letzte Probe vor der Sommerpause nutzte Christian Fechtner, Vorsitzender des Männerchors Liederkranz Birk, zum Rückblick auf die erste Hälfte eines bereits ereignisreichen Jahres.
Das traditionelle Frühjahrskonzert, bei dem der Chor die zahlreichen Konzertbesucher auf eine musikalische Weltreise entführte und damit begeisterte, rief er beispielhaft ebenso in Erinnerung wie den Arbeitseinsatz bei „Lohmar fegt los“.
In jüngster Vergangenheit erst hatte der Liederkranz einen mehrtägigen Einsatz bei der Birker Kirmes geleistet.
Nach der Mitwirkung beim Hochamt in der katholischen Kirche, der Kranzniederlegung am Ehrenmal  und einem anschließenden Platzkonzert hatte der Liederkranz in diesem Jahr sowohl die Bierbude als auch gemeinsam mit der Singgemeinschaft den Weinstand zu betreiben. Auch wenn sich der Arbeitseinsatz auf wenige stets einsatzwillige Schultern verteilte, bestand Gewissheit, dass ohne ein solches ehrenamtliches Engagement der Ortsvereine das kulturelle Leben in Birk schnell verarmen würde. 
Deshalb war auch die Freude groß, als Lisa Limmer, Leiterin der Zweigstelle Birk der Kreissparkasse Köln, mit ihrer Vertreterin Laura Di Betta dem Liederkranz Birk zur Anerkennung und Unterstützung seiner Vereinsarbeit einen Scheck mit einer Spende von 500,00 EUR überbrachten. 
Einen weiteren Grund, sich für stets verlässliche Unterstützung zu danken, hatte Christian Fechtner bei Pfarrerin Editha Royek.
Für manche Chorprobe und auch für diesen Abend hatte die evangelische Pfarrerin die Räume ihrer Kirchengemeinde dem Liederkranz unkompliziert zur Verfügung gestellt.
Nach weiteren organisatorischen Punkten für das nächste Halbjahr, die der Vorsitzender schnell abgearbeitet hatte, stimmte Chordirektor Rolf Pohle und seine Sänger die Gäste des Abends, allen voran die an der letzten Chorprobe vor der Sommerpause traditionell teilnehmenden Partnerinnen, mit einigen Liedern auf den gemütlichen Teil des Abends ein.
Für das leiblich Wohl setzten sich insbesondere Andreas Schmitz und Michael Schenkel in altbewährter Weise ein. So gut versorgt hielten es die Sänger in gemütlicher Runde noch lange aus.

11. - 13.07.2014    Kirmes in Birk

In diesem Jahr waren wir Männer vom "Liederkranz" an der Reihe, den Bierpilzes des Ortsrings zu betreiben.
Dies bedeutete viel Neues und Organisationstalent, da wir vor ca. 10 Jahren das letzte Mal diese Aufgabe hatten.
So mussten Bierpilz und Kühlwagen organisiert werden, die entsprechende Anzahl Getränke kalkuliert und geordert werden, Stromkabel und Wasserschläuche gelegt und angeschlossen werden und die entsprechenden Bedienermannschaften eingeteilt werden.
Die Organisation des von uns mit betriebenen Weinzeltes mussten ganz unseren Freunden der Singgemeinschaft Birk überlassen. Dafür herzlichen Dank.

Verbunden mit dem Bierpilz ist auch die traditionelle Kranzniederlegung am Ehrenmal bei der katholischen Kirche.
Den vorausgegangenen gemeinsamen Gottesdienst haben wir zur Freude der Besucher musikalisch gestaltet.
Zur Überraschung und Freude sangen wir geistliche Texte zu bekannten kölschen Melodien.
Nach dem Gottesdienst zogen wir und die Gottesdienstbesucher hinter unserer Fahne zum Ehrenmal, an dem wir, in Gedenken an die Verstorbenen, einen Kranz niederlegten.
Dem Anlass entsprechend spielte Arno Steffen auf der Trompete das Stück vom Kameraden.


01.05.2014   Maiansingen

Beim vom Heimatverein Birk traditionell veranstalteten Maiansingen auf dem Dorfplatz vor der Kirche waren turnusgemäß wir Sänger vom Männerchor "Liederkranz" an der Reihe.
Bei strahlendem Sonnenschein boten wir den zahlreichen Gästen ein buntes Programm aus Mailiedern und Auszüge aus unserem letzten Frühjahrskonzert.
Begleitet wurden wir diesmal an der "Quetsch" von Klemens Bönninghausen.
Ein sehr gelungener Versuch war unser gemeinsamer Auftritt mit dem Tambourcorps Pohlhausen-Birk, mit dem wir den Besuchern ein Potpourri von bekannten Volksliedern zu Gehör brachten.
Dieses gemeinsame Musizieren kam bei allen Anwesenden sehr gut an und kann vielleicht in Zukunft fest in´s Programm aufgenommen werden.


05. 04. 2014 Lohmar fegt los

Es ist Frühling; das ist die Zeit, in der die Bewohner unserer Gegend ausschwärmen, um Wald und Flur vom Schmutz gedankenloser Mitbürger zu reinigen.
Auch der Männerchor “Liederkranz“ wollte da nicht außen vor sein.
Gesagt, getan: Es erklärten sich 8 Sänger bereit, die Sammelaktion zu unterstützen. Am 5. April sollten wir uns morgens um 10h auf dem Eppendorferplatz treffen, zwar waren nicht alle Unterstützer gekommen, aber ein Sänger hatte Ehefrau und Enkel mitgebracht, ein anderer seinen Hund und auch der CDU-Ortsverein nahm an der Sammlerei teil.
So zogen wir dann in die uns zugeteilten Reviere und sammelten alte Zigarettenpackungen, leere Plastikmilchflaschen, Scherben von Bierflaschen und den Plastikmüll eines nahen Schnellimbisses ein.
Den größten Fund machte unser junger Helfer: eine Radkappe!

Nach dem Ende der Arbeit stellten wir unsere gefüllten Müllsacke zur Abholung an der Straße ab und gingen zurück zum Partykeller eines Mitsammlers , um bei Kölsch und einem Imbiss die Aktion ausklingen zu lassen und uns von der schweren Arbeit zu erholen.

Jung, wat sin mer doch dolle Kerle!


29.03.2014   Frühjahrskonzert

Ein Frühjahrskonzert mit vielen Überraschungen und musikalischen Leckerbissen hat der Männerchor „Liederkranz“ Birk vorbereitet.
Am Samstag, dem 29. März begrüßte der 1. Vorsitzende des Liederkranz, Christian Fechtner, die Konzertbesucher im voll besetzten Bürgerhaus in Birk zu einer musikalischen Weltreise um den gesamten Globus.
Als Reiseleiter fungierten Peter Goeke, Ernst Röthe, Bernd Grund und Bernd Zimmermann, die das Publikum mit einer kurzweiligen Bilderpräsentation auf die Liedbeiträge des Chors einstimmten.  
Wie es sich auf einer Weltreise gehört, ließ der Liederkranz einige der bekannten Lieder aus verschiedenen Herrenländer in Originalsprache erklingen.
So brachte der Liederkranz die bekannte Weise „Siyahamba“ in Zulu, das Kirschblütenlied „Sakura“ in japanischer und den Choral „Signore delle cime“ in italienischer Sprache erklingen. Bekannte englische Texte waren beim „The Lion Sleeps Tonight“ oder beim bekannten Presley-Hit „Are You Lonesome Tonight“ zu hören.

Neben seinen eigenen Liedbeiträgen präsentierte der Männerchor Birk auch in diesem Jahr interessante Solisten:
Der bekannte Tenor und Entertainer Stefan Lex, die Sopranistin Christiane Linke und auch das Ensemble „Pomp-A-Dur“ von Sigrid Althoff waren bereits in den Vorjahren mit stehenden Ovationen gefeiert worden.
Auch in diesem Jahr setzte das Duett Linke/Lex mit „Santa Lucia“ oder dem „Bindisi“ aus „La Traviata“ Glanzpunkte.
Das Ensemble Pomp-A-Dur, geführt von Siegrid Althoff (Flügel) mit Isabell Bach (Klarinette), Insa Schirmer (Cello) und Natascha Ankinshyna (Violine) brillierten mit virtuos dargebotenen Instrumentalstücken, wie zum Beispiel dem „Andalusischen Marsch“.
Darüber hinaus begleitete die Pianistin Siegrid Althoff den Liederkranz bei verschiedenen Liedbeiträgen professionell und einfühlsam.
Bei dem alten australischen Buschlied „Waltzing Mathilda“ wirkte Klemens Bönninghausen mit seinem Akkordeon in bewährter Weise mit.

Bei seinem diesjährigen Frühjahrskonzert hielt der Liederkranz eine besondere Überraschung bereit.
Christian Fechtner, als erster Vorsitzender des „Liederkranz“, ernannte den Lohmarer Bürgermeister Wolfgang Röger zum Ehrenmitglied des Männerchors.
Mit der Ernennung wollten die Sänger ihren Dank und ihren Respekt für das besondere Engagement zum Ausdruck bringen, das Wolfgang Röger während seiner langjährigen Amtszeit für die Brauchtumsvereine in Lohmar gezeigt hat.
Auch der „Liederkranz“ Birk konnte stets auf seine Unterstützung bauen.  
Wolfgang Röger nahm die ihm angetragene Auszeichnung gerne entgegen. Er ist seit vielen Jahren regelmäßiger Konzertbesucher des Liederkranzes und sei, so gestand Wolfgang Röger vor voll besetzten Rängen im Bürgerhaus Birk, immer wieder von den musikalischen Leistungen des Chores begeistert.  
In den Pausen unterhielt der Liederkranz seine Gäste mit einer von Bernd Zimmermann zusammengestellten Präsentation von Schnappschüssen aus dem Vereinsleben des vergangenen Jahres.  
Besonders zu erwähnen ist nicht zuletzt die erneute gute Zusammenarbeit mit der Singgemeinschaft Birk. So praktizieren die beiden Birker Chöre eine wechselseitige Unterstützung bei der Durchführung ihrer Konzerte in der Form, dass zur Entlastung des gastgebenden Chors der Partnerchor den Service in den Konzertpausen übernimmt.    



24.01.2014  "Liederkranz" Alaaf

Und wieder war es soweit.
Das diesjährige Prinzenpaar Frank I. und seine Prinzessin Magdalena I. besuchten mit ihrem Gefolge die Probe unseres Chores.
Nach dem musikalischen Einzug, der Vorstellung und des Gefolgetanzes, musste Frank I. kurzfristig sein Zepter in einen Taktstock verwandeln und dirigierte zur Freude aller Anwesenden den Chor bei einem seiner Lieder.
Zum Lohn erhielt er aus den Händen unseres Vorsitzenden ein Gläschen unseres "Hausgetränks" Becherovka.
Nachdem die obligatorischen Orden überreicht wurden luden wir unsere Gäste zu einem kleinen Umtrunk ein, bei dem man sich näher kennenlernen konnte.


Jahreshauptversammlung am 10.01.2014

Wie jedes Jahr begann auch das Jahr 2014 mit der Jahreshauptversammlung.
34 Sänger waren der Einladung gefolgt, so dass die Beschlußfähigkeit gegeben war.
Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Christian Fechtner, wurden der Geschäftsbericht 2013 und der Kassenbericht 2013 vorgetragen.
Das Protokoll der letzten Haupt-versammlung war der Einladung beigefügt.
Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung zeigten aber auch Wege zur Verbesserung der Kassensituation auf.
Hier wird sich der Vorstand zu gegebener Zeit Gedanken machen müssen.
Die Entlastung des Vorstands erfolgte im Anschluss einstimmig.
Die weitere Versammlung stand im Zeichen von Neuwahlen.
Im Einzelnen gewählt wurden:

 1. Vorsitzender                     Christian Fechtner
 2. Vorsitzender                     Ernst Röthe
 1. Geschäftsführer                Jürgen Birkendorf
 2. Geschäftsführer                Bernd Zimmermann
 1. Kassierer                         Jürgen Birkendorf
 2.Kassierer                          Steffen Fechtner
 Archivare                            Bernd Grund u. Michael Schenkel
 Beisitzer                             Andreas Schmitz, Reinhold Kraus

Vor dem traditionellen Grünkohlessen stand der Bericht des Chorleiters auf der Tagesordnung.
Chorleiter Rolf Pohle bescheinigte dem Chor ein hohesNiveau und eine gute Intonation. Auch die Lerngeschwindigkeit bei der Einstudierung neuer Lieder ist besser geworden.
Nach diesen lobenden Worten schmeckte der Grünkohl viel besser.

Nun waren noch die bisher bekannten Termine des neuen Jahres mitzuteilen, die entsprechenden Informationen bekannt zugeben und Aufgaben zu verteilen.
Damit endete der offizielle Teil der Versammlung., wobei anschließend noch inoffiziell viele und vor allem lange Gespräche geführt wurden.